Referenzen

Neben meinen Kursen und Seminaren arbeite ich als Sprecher bei Konferenzen oder Veranstaltungen zum Thema Zukunft, Bewusstsein, Meditation und Achtsamkeit. In der Arbeitswelt helfe ich bei Konflikten in Teams oder begleite Führungskräfte dabei in ihre Mitte zu kommen. Speziell das Thema Resilienz und die Herausforderungen in unserer überforderten Zeit sind mir ein Herzensthema. Burn Out Prävention, Lebenswechsel und eigentliche Bestimmung. Nach 20 Jahren Erfahrung als Führungskraft und Unternehmer hab ich zahlreiche Ausbildungen in Persönlichkeitsentwicklung absolviert. 

doebling

Meditation- und Achtsamkeit in der Privatklinik Döbling

In der Privatklinik Döbling durfte ich für Pflegepersonal,  Ärzte und Führungskräfte Meditations- und Achtsamkeitstrainer sein. Gerade in der schulmedizinischen Branche braucht es viel Kraft, Gelassenheit, innere Mitte und Fokus. Das Ziel war ein resilienteres und gelasseneres Team. Die Pflegedirektion hat mich neuerlich aufgrund der positiven Ergebnisse beaufragt.

  • Privatklinik Döbling
Bildschirmfoto 2017-12-19 um 15.37.00

Presseartikel

“Wir sind keine Roboter, die unter der Woche zu funktionieren haben und nur am Wochenende Menschen sein dürfen. Meditation und Achtsamkeit sind super Tools, um zu den Emotionen zu kommen, auch in Teams”, sagt Liechtenenecker.

jurgen1

Speaker Events

Um die derzeitige Überforderung erfolgreich zu bewältigen, müssen Führungskräfte und Mitarbeiter in Unternehmen fähig sein, mit dem ständigen Wandel zu leben bzw. sich selbst ständig neu zu erfinden. Dabei müssen alt hergebrachte Denkmuster abgelegt werden. Resilienz ist das Stichwort.
 
Das Thema Resilienz findet vor allem im Zusammenhang mit Stressprävention, Fokussierung und Entscheidungskraft im unternehmerischen Umfeld immer mehr Beachtung. Immer mehr Führungskräfte erkennen die Wichtigkeit der Resilienzfähigkeit ihrer MitarbeiterInnen, da sie zum einen die Stimmung und Kreativität erhöhen, aber auch die Ausfälle deutlich reduzieren.
 
Meditation und Achtsamkeit helfen dabei sich selbst in eine neutrale Position zu versetzen, wodurch man sich nicht mehr als Spielball äußerer Gewalten fühlt, sondern die eigene Gestaltungskraft erkennen kann bei gleichzeitiger Verbundenheit mit seinen Mitmenschen. Eine Fähigkeit, die in Zeiten der digitalen Transformation mehr gefragt ist, denn je.
  • HR Inside Club 20.10.2017